Krippe

Mäusegruppe

Schwerpunkte

Bei jüngeren Kindern muss die Entwicklung behutsam unter-stützt und gefördert werden. Die Kinder müssen ganzheitlich, das heißt mit dem ganzen Körper und allen Sinnen ihre Um-gebung kennen lernen und erforschen. Dazu benötigen Sie einen geschützten Raum und feste Bezugspersonen die sich um ihre Bedürfnisse kümmern.

Eingewöhnung

Der Übergang aus der Familie in die noch unbekannte Gruppe bedeutet für jedes Kind eine große Herausforderung. Das Ziel der Eingewöhnung ist das Schaffen einer vertrauens-vollen Beziehung zwischen Kind, Erzieherinnen und Eltern. Die Beteiligung der Eltern am Eingewöhnungsprozess ist ein fester Bestandteil in unserer Kindertagesstätte. Das Kind wählt sich eine Bezugsperson aus, die an Stelle der Eltern die Funktion einer „sicheren Basis“ für das Kind übernimmt. Dies kann zwischen 3 – 6 Wochen dauern. Dem Tempo des Kindes ent-sprechend, soll die Eingewöhnung behutsam verlaufen.

Verpflegung

Von Montag bis Donnerstag erhalten unsere Krippenkinder, Mittagessen auf Wunsch am Freitag gibt es ein Frühstücksbuffett.

Betreuung

Die Krippengruppe (ca. 12 Kinder) wird von einer Erzieherin und  Kinderpflegerin betreut.

Tagesablauf

06.45 – 08.30 UhrBring- und Freispielzeit
Ca. 08.45 UhrAufräumen
9.00 – 09.15 UhrMorgenkreis, Händewaschen, Toilettengang
09.15 – 09.45 Uhrgemeinsames Frühstück
09.45 – 10.30 UhrWickeln, Toilettengang, Händewaschen
10.30 – 11.30 Uhr
Freispielzeit u/o
gezieltes Angebot. Lieder, Finger-spiele, Geschichten, Materialer-fahrung, Turnen, individuelle För-derung, altersgerechte Projekte
11.30 – 12.00 UhrMittagessen
12.00 – 14.30 UhrSchlafen
14.30 – 16.45 UhrFreispiel- / Abholzeit

Gegen 14.45 Uhr gibt es eine kleine Brotzeit, die sich die Kinder selbst mitbringen.

Uns ist besonders wichtig:

  • Wahrnehmungsschulung

  • Spracherwerb

  • Erlernen sozialer Kompetenzen

  • Spielfähigkeit

  • Förderung der Grob- und Feinmotorik

  • Sauberkeitserziehung

  • Selbstständigkeitserziehung